Deutsche Messe und Giesecke+Devrient schließen strategische Partnerschaft im Bereich eSIM Management Services für das 5G Smart Venue


Am 28. Juni 2021 veröffentlicht

Die Deutsche Messe AG hat mit Giesecke+Devrient einen weiteren Platin Partner für das 5G Smart Venue in Hannover gewonnen.

Hannover. Die Deutsche Messe AG hat mit Giesecke+Devrient einen weiteren Platin Partner für das 5G Smart Venue in Hannover gewonnen. Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Messegeländes zum innovativen Multifunktionscampus und der flächendeckenden Ausstattung des Geländes mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G, wird durch die Partnerschaft im Rahmen eines Proof of Concept ein innovatives Device- und SIM-/eSIM-Management innerhalb der 5G-Infrastruktur vorgestellt.

Die Kooperation der beiden Unternehmen beinhaltet die Bereitstellung von Sicherheits- und Authentifizierungslösungen für das Smart Venue durch Giesecke+Devrient. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für ein sicheres Lifecycle-Management von Geräten und Systemen geschaffen, während diese sich im spezifischen Netzwerk der Deutschen Messe befinden. Darüber hinaus beabsichtigen Giesecke+Devrient und die Deutsche Messe, „Out-of-the-Box-Consulting-Kits“ für ein einfaches Onboarding von Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

„Device- und SIM-/eSIM-Management ist eine wichtige und innovative Zugangstechnologie zu den unterschiedlichen 5G-Netzwerken bei uns auf dem Gelände und bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen SIM-Karten. Hierzu zählen geringer Platzbedarf, vor allem mit Blick auf IoT-Geräte, längere Lebensdauer, geringere Ausfallzeiten und vor allem eine höhere Flexibilität bei der Wahl und dem Wechsel des Netzproviders. Die Partnerschaft mit Giesecke+Devrient markiert einen wichtigen Meilenstein in der zukünftigen Nutzung unseres Messegeländes für 5G-Pilotprojekte“, kommentiert Marcus Eibach, Senior Vice President bei der Deutschen Messe AG die Kooperation der beiden Unternehmen.

Sharath Muddaiah, Director Strategic Solutions & Business Development bei Giesecke+Devrient erklärt: „Initiativen wie das 5G Smart Venue der Deutschen Messe sind von entscheidender Bedeutung, damit Unternehmen Testszenarien und Feldversuche für ihre 5G-Produktentwicklung durchführen können. Sie unterstützen ihre Digitalisierungsaktivitäten maßgeblich. Wir sind stolz und glücklich, mit der Deutschen Messe und ihren Partnern wie Deutsche Telekom und Siemens zusammenzuarbeiten, um ein sicheres Lifecycle-Management von Geräten innerhalb des Smart Venues zu gewährleisten.“ Sharath Muddaiah ist auch Sprecher auf dem diesjährigen Mobile World Congress, in dessen Rahmen die Deutsche Messe und Giesecke+Devrient weitere Informationen bekannt geben werden.

Die Partnerschaft legt einen wichtigen Grundstein für eine Vielzahl von 5G- Anwendungsfällen, die zukünftig auf dem Messegelände in Hannover demonstriert werden können. Insbesondere für das Cluster Smart Mobility mit der mobilen Kommunikation zu und zwischen den Fahrzeugen, Notfallszenarien bei der Verkehrslenkung oder Drohnenanwendungen im Logistikbereich. Die SMEV AG ist einer der ersten Kunden im Mobility Bereich, der das 5G Smart Venue zukünftig für Testszenarien von Einsatzfahrzeugen nutzen wird. Neben Giesecke+Devrient sind die Deutsche Telekom AG und die Siemens AG Platin Partner im 5G Smart Venue. Kooperationen mit weiteren Platin Partnern befinden sich in Verhandlung.

Der Einsatz von eSIM in öffentlichen und privaten 5G-Netzen ist auch Thema auf dem diesjährigen Mobile World Congress, veranstaltet durch GSMA. In diesem Rahmen erläutern die Deutsche Messe und Giesecke+Devrient am 29. Juni 2021 die Hintergründe ihrer Partnerschaft, das gemeinsame Angebot und mögliche Anwendungsszenarien. Weiterführende Informationen sind unter https://www.gsma.com/esim/gsma_events/gsma-esim-seminar-unveiling-the-power-of-esim/ erhältlich.

 

Über Giesecke+Devrient

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Als Partner von Organisationen mit höchsten Ansprüchen schafft G+D mit seinen Lösungen Vertrauen und sichert essentielle Werte. Die innovative Technologie des Unternehmens schützt physisches und digitales Bezahlen, die Konnektivität von Menschen und Maschinen, die Identität von Personen und Objekten sowie digitale Infrastrukturen und vertrauliche Daten.

G+D wurde 1852 gegründet. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,31 Milliarden Euro. G+D ist mit 74 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 32 Ländern vertreten. Weitere Informationen: www.gi-de.com.

Diese Seite teilen: