New Mobility

Die urbane Struktur des Geländes mit insgesamt über 10 km Verkehrswegen, Parkplätzen und Gebäuden sowie das geplante digitale Verkehrsnetz erlaubt Tests und Demonstration von Anwendungen vor einer öffentlichen Zulassung.

3
  • Vernetztes Fahren

  • autonomes Fahren (agv)

  • fahrerlose Transportsysteme

  • Ausliefer-Roboter, Lieferdrohnen

  • Verkehrssystem-Management

  • intelligente Parkraumbewirtschaftung

  • Interoperabilität von Netzen und Systemen

  • dynamische Steuerung von Einsatzfahrzeugen (Feuerwehren, Polizei, Rettungsdienste)

New mobility

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings.
You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Digitales Verkehrsnetz

In Kooperation mit dem DLR (Institut für Verkehrssystemtechnik) beabsichtigt die DMAG das Messegelände um eine digitale Verkehrsebene zu ergänzen.

Es entsteht eine integrierte Demonstrationsplattform, auf der die realen Verkehrswege in einer hoch genauen Karte abgebildet sind und um virtuelle Infrastrukturelemente ergänzt werden (Fahrbahnmarkierungen, Fußgängerübergänge, Signalanlagen usw.).

Über eine Verkehrssimulation können in Echtzeit virtuelle Verkehrsteilnehmer und Verkehrssituationen geschaffen werden. Für den Nutzer des Moduls ergeben sich hochflexible Testmöglichkeiten.

Die Testfahrzeuge bewegen sich damit in einer frei konfigurierbaren virtuellen Umgebung. Für den Menschen werden sie über Augmented Reality (AR) Technologie sichtbar (AR-Brille oder head up display).

Autonomes Fahren

Die Vision vom autonomen Fahren im öffentlichen Raum ist eine der größten Herausforderungen vor der Automobilindustrie, Telekommunikationsdienstleister und Ministerien, Behörden und Prüforganisationen stehen.

Das Smart Venue in Hannover wird sich zu einer Plattform zwischen dem Laborbetrieb auf Testgeländen und dem Betrieb in Modellregionen etablieren.

Autonome Shuttle

Auf dem Smart Venue sollen die sogenannten Roboter Taxi in Form von autonomen Besuchershuttles schnellstmöglich eingesetzt werden, damit die Menschen erste praktische Erfahrungen mit den neuen Technologien in geschützter Umgebung machen und so Vorbehalte abgebaut werden.

Muster public transport

Muster Untertitel Lorem Ipsum sit amet

Muster Text Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Connected Mobility

Intelligente Parkraumbewirtschaftung, intermodale Verkehrsnutzung sind mit 5G teils Echtzeit-Anforderungen umzusetzen, teils wird es darauf ankommen, Datenströme unterbrechungsfrei und mit zunehmenden Volumen zu verarbeiten, teils wird eine flächige Erreichbarkeit notwendig.

Hierfür müssen frühzeitig zumindest alle relevanten Verkehrswege mit 5G versorgt werden – und zwar sicher, schnell und zuverlässig.

Interesse?

Erfahren und testen Sie Mobilitätslösungen der Zukunft mit dem 5G Smart Venue in Hannover.